Impressum
 
  >Startseite >Tourenbeschreibung
erste Seite Seite zurück   1 2   Seite vor letzte Seite  
 
    T o u r e n b e s c h r e i b u n g-S e i t e  2
 
 
 
M e n u e
 
 
 
   
 
   
Wetterstein: Zwölferkopf - Zwölferkante
 
 
 
 
  Die Felsplatten weisen praktisch überall gute Griffe und ebenso gute Tritte auf. Es macht hier richtig Spaß, sich nach oben vorzuarbeiten.
 
 
 
 
  Der kleine Überhang am Ende der zehnten Seillänge stellt ob seiner guten Griffe kein allzu großes Hindernis dar.
 
 
 
 
 
Zum Abstieg ins Tal klettern wir durch die Ostwand des Zwölferkopfes hinab zur Mittagsscharte. Ab hier schlagen wir den Schafsteig ein, beginnend an der Mittagsscharte am kleinen Waxenstein und dann den Steig zur Höllentalangerhütte hinunter.
 
 
 
Informationen zur Tour
Charakter Schöne abwechslungsreiche Kletterei in überwiegend festem Fels. Im zweiten oberen Teil der Tour schöne abwechslungsreiche Platenkletterei.
Schwierigkeiten [1] Schwierigkeitsgrad IV, meist III und IV-
Dauer etwa vier Stunden
Ausrüstung/Hilfsmittel 45 Meter Bergseil, Bandschlingen, Steinschlaghelm, einige Felshaken (die meisten Haken sind bereits vorhanden).
Hinweis k.A.
Zustieg (1) Von Hammersbach hinauf zur Mittagsreiße und über diese hinauf zum Einstieg am Fuße der Mittagschlucht (R36).
Abstieg Abstieg vom Zwölferkopf durch dessen Ostflanke zum Schafsteig (R581) und (1) weiter ins Höllental (R561) oder
(2) die Mittagsschlucht absteigen (R236) und weiter nach Hammersbach (R36).
Führe siehe Routenbeschreibung R583.
Koordinaten k.A.
Literatur/Karten Alpenvereinsführer Wetterstein, Stefan Beulke, Bergverlag Rudolf Rother - München, Routenbeschreibung R583.
Alpenvereinskarte Wetterstein- und Mieminger Gebirge, Mittleres Blatt 1:25.000
[1] Schwierigkeitsbewertung nach UIAA-Richtlinien


 
  nach oben Seite zurück Seite vor
Letzte Aktualisierung: 20.03.07
  ©Travel-Fever 2001 bis 2015